Wir haben den größten Teil unserer Gefühle durch Angst ersetzt.

Paulo Coelho, geb. 1947, brasilianischer Schriftsteller

Modul 6: Ängste, Belastungen und Depressionen

Phobien treten als Furcht vor einem konkreten Auslöser (Flugangst und Spinnenphobie) und Ängste als Furcht vor einem irrealen Auslöser auf. Ursache sind Erfahrungen, innere Bewertungen und Erwartungen, die sich zu einem für den Betroffenen unentrinnbaren Teufelskreis aus Erwartung, Erfahrung, Bewertung und Reaktion auftürmen.

Unter Hypnose sind Desensibilisierung und Konfrontationstherapie für den Patienten sehr schonend umzusetzen.

Panikattacken sind mit Methoden der Selbstreflexion und der Selbsthypnose besser zu kontrollieren.

Die generalisierte Angststörung kann durch verhaltenstherapeutische Methoden wie den Gedankenstopp und die ABC-Methode von Ellis als Selbsthilfemethode, mit hypnotischen Methoden wie dem Inneren Kind sehr gut begegnet werden.

Depressionen treten als Psychose auf und als Folge einer Belastungsstörung. Sie lernen hypnotische Methoden, die Auslöser der Depression umzuwerten, Reframing genannt.

Die Traumabehandlung sollte Spezialisten vorbehalten bleiben. Dennoch lernen Sie in diesem Seminar professionell mit einem auftretenden Trauma umzugehen und die Weiterbehandlung beim Spezialisten einzuleiten.

 

 

Voraussetzung der Kursteilnahme bei Einzelbuchung

Die Fachausbildung Ängste und Depressionen kann erst nach der erfolgreichen Ableistung des Grundstudiums bei Medanima gebucht werden:

  • "Grundkenntnisse der Hypnose"
  • "Selbstwertgefühl und Stressverarbeitung"
  • "Schmerzhypnose"
  • "Leistungsdruck und Versagensängste"
  • "Psychischer Ausdruck in körperlichen Reaktionen"
  • Erfolgreiche Überprüfung*

*gemäß Medanima-Prüfungsverordnung vom September 2010.

 

 

Dauer des Seminars

 

Die Fachausbildung Ängste und Depressionen umfasst 3 Tage:

  • jeweils von morgens 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Unterschätzen Sie bitte nicht die Anstrengung eines Seminars mit hohem Selbsterfahrungsanteil. Diese Seminarform ist sowohl geistig als auch körperlich recht anstrengend. Nehmen Sie sich also abends am besten keine wichtigen Termine mehr vor.

 

 

Teilnahmebedingungen

In den Medanima-Seminaren wird sehr viel Stoff vermittelt und durch praktische Übungen und Selbsterfahrungen vertieft. Eine gute physische und psychische Konstitution ist deshalb notwendig.

Alle Teilnehmer von medanima-Seminaren und Supervisionskursen verpflichten sich zur Schweigepflicht über Informationen oder Kenntnisse über persönliche Schicksale und Fälle.

Kurzinformation

  • Ängste und Phobien
  • Depressionen
  • Burn-out
  • Traumabehandlung
  • Desensibilisierung
  • Konfrontationstherapie
  • Verhaltenstherapie nach Beck und Ellis
  • Zeitprogression und Zeitregression
  • Stärkung des Selbstwerts
  • Zusammenarbeit mit Psychiater

Zertifzierung

Alle Teilnehmer der Fachausbildung Ängste und Depressionen erhalten am Ende

  • Teilnahmebestätigung