Tugend besteht nicht aus der Abwesenheit der Leidenschaften, sondern in deren Kontrolle.

Josh Billings( 1818-1885), US-amerikanischer Schriftsteller und Humorist

Modul 8: Impuls, Kontrolle und Zwang

Eine der wichtigsten Merkmale des Menschen ist die Impulskontrolle.

Organische Krankheiten wie Demenzarten und ADS/ADHS, aber auch Persönlichkeitsstörungen können die Impulskontrolle vermindern oder gar ganz unmöglich machen.

In diesem Medanima-Seminar lernen Sie verschiedene Persönlichkeitsstörungen kennen und die Grenzen deren Behandlung.

ADS bzw. ADHS haben oft unter Angststörungen vor allem der sozialen Phobie, Aufmerksamkeitsdefiziten und Impulskontrollstörungen zu leiden. Erwachsenen können mit verhaltenstherapeutischen Anwendungen unter Hypnose spezifische Hilfen erfahren.

 

 

Voraussetzung für Kursteilnahme bei Einzelbuchung

Die Fachausbildung Impulskontrolle und Zwänge kann erst nach der erfolgreichen Ableistung des Grundstudiums bei Medanima gebucht werden. Das Grundstudium besteht aus folgenden Kursen:

  • "Grundkenntnisse der Hypnose"
  • "Selbstwertgefühl und Stressverarbeitung"
  • "Schmerzhypnose"
  • "Leistungsdruck und Versagensängste"
  • "Psychischer Ausdruck in körperlichen Reaktionen"
  • Überprüfung*

*gemäß Medanima-Prüfungsverordnung von September 2010

 

 

 

Dauer des Seminars

Die Fachausbildung AD(H)S und andere Impulsstörungen umfasst 3 Tage:

  • jeweils von morgens 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Unterschätzen Sie bitte nicht die Anstrengung eines Seminars mit hohem Selbsterfahrungsanteil. Diese Seminarform ist sowohl geistig als auch körperlich recht anstrengend. Nehmen Sie sich also abends am besten keine wichtigen Termine mehr vor.

 

 

Teilnahmebedingungen

In den Medanima-Seminaren wird sehr viel Stoff vermittelt und durch praktische Übungen und Selbsterfahrungen vertieft. Eine gute physische und psychische Konstitution ist deshalb notwendig.

Alle Teilnehmer von medanima-Seminaren und Supervisionskursen verpflichten sich zur Schweigepflicht über Informationen oder Kenntnisse über persönliche Schicksale und Fälle.

Kurzinformation

  • Kongruenz des Therapeuten
  • Impulskontrolle
  • Zwangsstörungen
  • Innere Bestrafung
  • Abgrenzung zu Wahnkrankheiten
  • Persönlichkeitsstörungen
  • ADS/ADHS

Zertifzierung

Alle Teilnehmer der Fachausbildung AD(H)S, Impulsstörungen und Persönlichkeitsstörungen erhalten am Ende

  • Teilnahmebestätigung

Anwendungsbeispiele

  • Wellness
  • Stress
  • Überlastung
  • unterstützend hilfreich bei:
    • Verdauungsbeschwerden
    • Wechseljahrsbeschwerden
    • Rückenschmerzen
    • Blutdruckregulierung
    • übermässiges Schwitzen
    • Vegetative Dysfunktion
    • nervösem Darm
    • Erythrophobie
    • Durchblutungsstörungen wie Morbus Raynaud