Anwendungen von Hypnosetherapie

"Hypnose ist wie Hefe im Kuchen: Sie macht die Therapie erst gut gelungen."

Dirk Revenstorf, geb. 1939, Ambulanz Hypnose, MEG Uni Tübingen

Anwendungen der Hypnotherapie

Psychotherapeutische Verfahren geraten immer dann an ihre Grenzen, wenn die Kognition des Patienten nicht ausreicht, um eine Verhaltensänderung herbeizuführen oder wenn das kritische Tagesbewusstsein die Analyse nicht oder nur teilweise ermöglicht.

Hypnose ermöglicht durch die Entspannung und durch die Trennung vom sog. "Kritischen Bewusstsein" den direkten Kontakt zum Unterbewusstsein.

Das Unterbewusstsein ist des Menschen bester Freund und trägt jede Lösung aller Fragestellung bereits in sich. Unter Hypnose kann das Unterbewusstsein endlich gehört werden.

Patienten können durch die Hypnose ungeheuer profitieren:

  • Entspannung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Befreiung von Schuld
  • Reframing
  • Zeitprogression

ermöglichen eine konstruktive Auseinandersetzung und ermöglichen die Koppelung von Gefühlen für die vorgeschlagenen Lösungen und damit einen höheren Therapieerfolg.

Probieren Sie Hypnosetherapie aus.

 

 

Voraussetzungen zur Teilnahme

  • Teilnahme am Intensivseminar: Grundkenntnisse der Hypnose

Dauer der Seminare

Die Anwendungsseminare umfassen jeweils

* 3 Tage, jeweils von morgens 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Die Medanima-Ausbildung ist sehr intensiv und arbeitet mit einem hohen Selbsterfahrungsanteil. Bitte nehmen Sie sich in Ihrem eigenen Interesse abends nichts wichtiges mehr vor.